Direkt zum Inhalt

34e 20 > 28.03.2020

image en background

Zulu Love Letters

Zurück
  • Fiktion
  • ZAF, FRA, DEU
  • 2004 | 100 Min. | Fichier vidéo | Colour
  • Sprache: Afrikaans | Zulu | Englisch
  • Untertitel : Français
Cast & Crew
Drehbuch
Bhekizizwe Peterson
Ramadan Suleman
Kamera
Manuel Teran
Schnitt
Jacques Comets
Musik
Zim Ngqawana
Ton
Gita Cerveira
DarstellerInnen
Mpumi Malatsi
Sophie Mgcina
Kurt Egelhof
Connie Mfuku
Pamela Nomvete
Produzent
Bhekizizwe Peterson
Marianne Dumoulin
Jacques Bidou
Produktion
JBA Production
Natives at Large
Kontakt
Trigon-Film
Christine Brönnimann
film@trigon-film.org
Ramadan Suleman
Südafrika, 1955
Filmobiografie
1983
66 Pim Street (documentary)
1985
Sekouba (documentary)
1988
Ranging Walls (documentary)
1990
The Devil’s Children (short)
1997
Fools (first feature)
2002
Behind the Badge (TV Series)
2004
Deadly Myths (documentary)
2008
Zwelidumile (documentary)
 

Der Film – 2005 in Ouagadougou, 2006 in Mar del Plata und 2005 am Festival International du Film d’Amour de Mons ausgezeichnet – spielt zwei Jahre nach den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika, im noch euphorischen Johannesburg. Die junge Journalistin Thandeka lebt mit dem Schrecken der Vergangenheit. Eine alte Frau bittet sie, über einen Mord, der zehn Jahre zurückliegt, zu berichten.

Montag
18 März
21:30
ARENA 7
Platz reservieren
Mittwoch
20 März
image en background

Conception: Asphalte Design - Développement: Bluesystem