Direkt zum Inhalt

Weiterbildung

Formation continue, FIFF22

Das FIFF organisiert jedes Jahr eine zweisprachige Weiterbildung für Lehrpersonen. Diese bietet Hilfsmittel für die Filmanalyse im Unterricht und eine pädagogische Herangehensweise der am FIFF gezeigten Filme an.

Filmscreenings sowie Beiträge von Spezialist*innen bilden das Programm dieses Tages.

In Zusammenarbeit mit dem Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich und der section d’histoire et esthétique du cinéma der Universität Lausanne.

Einschreibung 2022

Zweisprachige Weiterbildung (Deutsch/Französisch) für Lehrpersonen

Welche Verwendung von Dokumentarfilmen im Unterricht?

Samstag, 12. März 2022 | 8.30-12.30 | PH-Freiburg | Freiburg

Das FIFF bietet in Zusammenarbeit mit den Universitäten Lausanne und Zürich eine Weiterbildung über den Einsatz von Dokumentarfilmen im Unterricht an.

Dieses Jahr bietet das FIFF Fachleuten aus dem Bereich Bildung die Möglichkeit in ein Filmgenre einzutauchen, das zwar häufig im Unterricht eingesetzt wird, aber oft verkannt bleibt. Oft nur als simples Lehrhilfsmittel eingesetzt, zeichnet sich der Dokumentarfilm doch eigentlich gerade durch die Vielfalt seiner Formen aus. Ziel dieses Kurses ist es, das Genre neu zu definieren, es in der Filmgeschichte zu verorten und Lehrkräften neue analytische Perspektiven zu eröffnen, damit der Dokumentarfilm nicht nur viele wichtige Informationen über ein Thema liefert, sondern auch selbst zum Studienobjekt werden kann.

Die Weiterbildung, vom FIFF und der Pädagogischen Hochschule organisiert, ist als partizipativer Workshop aufgebaut. Ziel ist ausserdem der Austausch mit einer Forscherin und einem Forscher der Filmstudien mit Schwerpunkt Vermittlung: Wie kann man den Schülerinnen und Schülern einen reichhaltigen Inhalt anbieten, der im Unterricht untersucht, analysiert und kritisiert werden kann? Welche Werkzeuge stehen dafür zur Verfügung? Welche Fragen stellen sich zu und über Archivbilder? Wie kann man Kinder und Jugendliche in die Lage versetzen die Wissenschaftlichkeit dessen, was auf dem Bildschirm gezeigt wird, zu bewerten?

Chloé Hofmann der Universität Lausanne und Jan Sahli der Universität Zürich werden diese Fragen auf Französisch und Deutsch diskutieren, insbesondere am Beispiel von Filmausschnitten.

Ziele
•   Das Genre des Dokumentarfilms auf historische und ästhetische Weise (wieder-)entdecken.
•   Sich Analysewerkzeuge für dieses Filmgenre aneignen.
•   Wissen, wie man die Bilder, die ein Dokumentarfilm bietet, einführt, präsentiert und kritisiert und wie man den Grad der Wissenschaftlichkeit des Gegenstandes erkennen kann.  
•   Eine Sensibilität für das formale Vokabular des Dokumentarfilmgenres aufbauen, das es ermöglicht den Zweck dieser Filme, ihren Entstehungsrahmen und die Aussage die sie vermitteln wollen besser zu verstehen.

Einschreibung 2022

Vorträge

Les usages du documentaire en classe : quelques pistes de réflexion

Le cinéma documentaire est souvent considéré comme le lieu de la représentation du « réel ». Placé du côté de la « simple » reproduction, il serait un cinéma de l’immédiateté, un cinéma objectif et descriptif qui n’interviendrait pas sur ce qu’il représente et qui permettrait de montrer le monde plutôt que de le raconter. Cet atelier propose d’interroger les préconceptions attachées au genre documentaire grâce à l’analyse de différentes séquences tirées de séries comme Our Planet (2019), de magazines télévisés comme Temps présent (RTS) ou de documentaires d’auteurs comme Lettre de Sibérie (1957) de Chris Marker ou La Bombe (1966) de Peter Watkins.

Dr. Chloé Hofmann
Chargée de projet en médiation scientifique au sein du Centre d’études cinématographiques de l’UNIL et chargée de missions auprès du dicastère relève, égalité et formation continue de la Faculté des Lettres de cette même institution, Chloé Hofmann a soutenu une thèse de doctorat consacrée à l’animation de sable en 2022. Active dans le milieu culturel et de la formation continue, elle développe notamment des projets collaboratifs autour du médium radio en partenariat avec différentes institutions de Suisse romande
.

Dokumentarfilm? Beobachtungen und Befragungen einer Filmgattung

Dokumentarfilme eignen sich zweifellos hervorragend, um in der Schule behandelte Themen zu vertiefen, zu ergänzen oder zu problematisieren. Was aber zeichnet diese Filme selbst aus? Was verstehen und erwarten wir unter der Bezeichnung des Dokumentarischen? Im Hinblick auf ein besseres Verständnis des Dokumentarfilms im schulischen Einsatz wird in diesem Kurs der Fokus auf die Filmgattung selbst gerichtet. Anhand von ausgewählten Beispielen soll insbesondere beobachtet und diskutiert werden, ob und wo Unterscheidungen von Fiktion und Nichtfiktion oder Mischformen im Filmbereich festgestellt werden können. Auch sollen verschiedene dokumentarische Ansätze und markante filmhistorische Entwicklungen (cinéma direct, cinéma vérité) gezeigt und besprochen werden.

Dr. Jan Sahli
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich, Dozent an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen. Unterrichtet seit 2006 regelmässig Filmbildungskurse für Lehrpersonen und Lernende aller Schulstufen. Seit 2011 Mitglied des Vereins cineducation.ch, Verein zur Förderung der Filmbildung in der Schweiz (2011–2016 Vorstand).

.

Praktische Informationen

Programm herunterladen als PDF

  • Datum
    Samstag, 12. März 2022
  • Ort
    PH-Freiburg (Murtengasse 36, 1700 Freiburg)
  • Dauer
    8:30 bis 12:30 Unr
  • Sprachen
    Französisch und Deutsch
  • Anmeldefrist
    14. Februar 2022 auf die PH-Website
  • Kontakt und Auskunft
    +41 26 347 42 07 | scolaires@fiff.ch

Proudly made by MiNT

Mein Konto

Login

Ich habe keinen Account - Erstellen Sie ein Konto

Mein Konto

Erstellen Sie ein Konto

Ich habe bereits einen Account - Login

Willkommen auf der Seite «Meine Favoriten»!

Hier können Sie:

  • Ihre ausgewählten Vorführungen wiederfinden
  • Ihre Auswahl einfach in den Warenkorb legen

Jetzt können Sie von all Ihren Geräten aus auf Ihre Favoriten zugreifen und diese teilen, indem Sie ein Konto erstellen..

Jetzt anmelden

Wir wünschen ein vergnügliches Festival!


Login

Sich mit einer TicketID anmelden