Direkt zum Inhalt

36e 18 - 27.03.2022

Yol

Zurück
Bereits einen Drittel ihrer Strafe verbüsst, erhalten fünf kurdische Gefangene Hafturlaub. Doch das Leben in Freiheit ist kaum besser. Der 1982 mit der Palme d'Or ausgezeichnete Film war in der Türkei 15 Jahre lang verboten. Das Drehbuch schrieb Güney im Knast, von wo aus er – unterstützt von Serif Gören – auch die Dreharbeiten koordinierte. Den Filmschnitt beendete er nach seiner Flucht in Frankreich.
  • Fiktion
  • Türkei, Switzerland, France
  • 1982 | 112 Min. | Colour
  • Sprache: Türkisch | Kurdisch
  • Untertitel : Français
Cast & Crew
Drehbuch
Yilmaz Güney
Kamera
Erdogan Engin
Schnitt
Elisabeth Waelchli
Hélène Arnal
Yilmaz Güney
Musik
Zülfü Livaneli
Sebastian Argol
Ton
Loïs Koenigswerther
DarstellerInnen
Tarik Akan
Serif Sezer
Meral Orhonsay
Necmettin Çobanoglu
Halil Ergün
Produzent
Donat Keusch
Kerim Puldi
Edi Hubschmid
Produktion
, Güney Film
, Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG)
, France 2
, Cactus Film
Kontakt
Praesens-Film AG
Dave Schnell
ds@praesens.com
Yilmaz Güney
Türkei, 1937 - 1984
Serif Gören
Griechenland, 1944
Filmobiografie
    Serif Gören
1970
Umut (erster von mehr als 40 Filmen)
Yilmaz Güney
1958
Schauspieler (erste von 111 Rollen), Drehbuchautor (erstes von 58 Drehbüchern): Bu Vatanin Çocuklari
1966
At avrat silah (erster von 20 Filmen als Regisseur)
1983
Duvar (letzter Film, nominiert für die Palme d‘Or)

Conception: By the way studio - Développement: Agence MiNT

Willkommen auf der Seite «Meine Favoriten»!

Hier können Sie:

  • Ihre ausgewählten Vorführungen wiederfinden
  • Ihre Auswahl einfach in den Warenkorb legen

Jetzt können Sie von all Ihren Geräten aus auf Ihre Favoriten zugreifen und diese teilen, indem Sie ein Konto erstellen..

Jetzt anmelden

Wir wünschen ein vergnügliches Festival!