Direkt zum Inhalt

35e 16 > 25.07.2021

L'empire des sens

Zurück
Rund zwanzig Jahre nach seinem Debüt erhielt Ôshima während der Quinzaine des Réalisateurs 1976 Zutritt zur Croisette, dank diesem Film, der für einen Skandal sorgte und in seinem Land zensiert wurde. In dieser auf Tatsachen basierenden Geschichte, in der er die Grenzen der Erotik hinterfragt, zeigt der Filmemacher die Leidenschaft eines Paares, das sich in eine extreme Spirale der körperlichen Liebe begibt.
  • Fiktion
  • Japan, France
  • 1976 | 109 Min. | Colour
  • Sprache: Japanisch
  • Untertitel : Français
Cast & Crew
Drehbuch
Kôji Wakamatsu
Nagisa Ôshima
Kamera
Hideo Itô
Schnitt
Keiichi Uraoka
Patrick Sauvion
Musik
Minoru Miki
Ton
Alex Pront
Tetsuo Yasuda
Henri Humbert
DarstellerInnen
Tatsuya Fuji
Eiko Matsuda
Aoi Nakajima
Yasuko Matsui
Meika Seri
Produzent
Anatole Dauman
Produktion
, Argos Films
, Oshima Productions
Kontakt
Tamasa Distribution
Laurence Berbon
contact@tamasadiffusion.com
Nagisa Ôshima
Japan, 1932 - 2013
Filmobiografie
1959
Tomorrow’s Sun (Kurzfilm, erster von mehr als 50 Filmen)
1960
Cruel Story of Youth
1978
Empire of Passion (Bester Regisseur, Festival de Cannes)
1983
Merry Christmas Mr. Lawrence - Furyo
1986
Max mon amour
1999
Taboo
image en background image en background

Conception: Asphalte Design - Développement: Bluesystem

Willkommen auf der Seite «Meine Favoriten»!

Hier können Sie:

  • Ihre ausgewählten Vorführungen wiederfinden
  • Ihre Auswahl einfach in den Warenkorb legen

Jetzt können Sie von all Ihren Geräten aus auf Ihre Favoriten zugreifen und diese teilen, indem Sie ein Konto erstellen..

Jetzt anmelden

Wir wünschen ein vergnügliches Festival!