Direkt zum Inhalt

Preise und Jurys

Grand Prix des Internationalen Filmfestivals Freiburg

Der Grand Prix des Internationalen Filmfestivals Freiburg besteht aus einem Betrag von CHF 30'000, der vom Kanton (CHF 20'000) und der Stadt Freiburg (CHF 10'000) gestiftet wird. Dieser Preis wird dem/der RegisseurIn (CHF 20'000) und dem/der ProduzentIn (CHF 10'000) des von der Internationalen Jury prämierten Films überreicht.

Logo Ville de Fribourg
Logo Etat de Fribourg

Preis für den besten internationalen Kurzfilm

Der Preis für den besten internationalen Kurzfilm im Wert von CHF 7500 wird von Groupe E vergeben. Ausgezeichnet wird das innovative Filmschaffen von aufstrebenden Talenten des unabhängigen internationalen Kinos. Die Kurzfilm-Jury vergibt den Preis für den besten internationalen Kurzfilm an die Regie.

http://www.groupe-e.ch/

Sonderpreis der Jury

Dieser Preis besteht aus einem Betrag von CHF 10'000, der von der Schweizerischen Autorengesellschaft (SSA) und Suissimage gestiftet wird. Er wird dem/der RegisseurIn des von der Internationalen Jury prämierten Films für den Erfindungsreichtum von Drehbuch und Regie, die Erneuerung der Filmsprache oder die thematische und formale Kühnheit überreicht.

Logo SSA
Logo Suissimage

Publikumspreis

Dieser Preis in Höhe von CHF 5000 wird von der Freiburger Kantonalbank und dem FIFF unterstützt und dem/der RegisseurIn des vom Publikum prämierten Films verliehen.

Logo BCF
Logo FIFF

Preis der Ökumenischen Jury

Dieser Preis in Höhe von CHF 5'000 wird von den beiden kirchlichen Entwicklungsorganisationen Fastenopfer (katholisch) und Brot für alle (reformiert) gemeinsam dem/der RegisseurIn verliehen, dessen/deren Film am besten den Kriterien entspricht, auf die sich die beiden Organisationen in ihrem Einsatz für die Zusammenarbeit zwischen Norden und Süden berufen. Die Ökumenische Jury besteht aus VertreternInnen der beiden kirchlichen Entwicklungsorganisationen und von SIGNIS (Internationale Katholische Organisation für Kommunikation, www.signis.net) und INTERFILM (Internationale Kirchliche Film Organisation, www.inter-film.org). 

Logo Action Carème
Logo Pain Prochain

Critics’ Choice Award

Dieser von einer Jury aus Mitgliedern des Schweizerischen Verbands der Filmjournalistinnen und Filmjournalisten vergebene Preis bezweckt, den Film als Kunst zu fördern sowie den neuen und jungen Film zu unterstützen. 

Preis der Jugendjury COMUNDO

Dieser von COMUNDO mit CHF 5000 dotierte Preis wird von der Jugendjury verliehen. Er soll zum einen der Jugend ermöglichen, sich im Rahmen des Festivals auszudrücken, und zum anderen einen Film auszeichnen, der sich mit heutigen Jugendproblemen auseinandersetzt. Zudem soll er dazu beitragen, Studierende und Lehrlinge für den Film zu sensibilisieren, der jenseits aller Unterhaltung ein unentbehrliches Mittel ist, um die Vielfalt anderer Kulturen zu entdecken und den Umgang mit Toleranz und Gerechtigkeit zu lernen.

Logo Comundo

Don Quijote-Preis des Internationales Filmclub-Verbandes FICC

Im Jahr 1947 anlässlich des Filmfestivals von Cannes gegründet, umfasst die FICC/IFFS die Verbände von Filmclubs und nicht-gewinnorientierten Kinosälen. Ein Hauptziel der FICC ist die Entdeckung und der Verleih wichtiger Filme. Der Verband hat das internationale Netzwerk Découverte gegründet, um dem Publikum Filme zugänglich zu machen, die gewöhnlich nicht in den Verleih oder die Kinoprogramme gelangen. Das im Frühjahr 1998 lancierte Pilotprojekt hat einen Katalog des Découverte-Netzes zusammengestellt, der die von den FICC-Jurys prämierten Werke umfasst. Einmal jährlich wird eine Auswahl der prämierten Filme am Festival Internazionale dei Circoli del Cinema in Reggio di Calabria (I) gezeigt.

Logo FICC

Preis des Netzwerk Cinema CH

Dieser mit CHF 3000 dotierte Preis zeichnet den besten Kurzfilm im internationalen Wettbewerb aus. Er wird von einer neuen Jury aus Studierenden des Netzwerk Cinema CH der Universitäten Lausanne, Lugano und Zürich, der ECAL, der HEAD und der ZHDK vergeben. Dieses nationale Programm kombiniert Theorie und Praxis und basiert auf dem Austausch zwischen Universitäten, Hochschulen und Institutionen des Kinosektors. 

Logo Réseau Cinéma

Passeport suisse – Preis Auslandsvisum

Der mit 1000 CHF dotierte Preis wurde von E-changer und Solidarisches-Freiburg ausgelobt. Die Schweizer Filmhochschulen, deren Studierende Filme drehen, sind jedes Jahr aufgerufen, maximal 20 Minuten Kurzfilm einzusenden. Diese «Crème de la Crème» des Schweizerischen Nachwuchses wird der scharfsinnigen Betrachtung der Gäste aus der Sektion Neues Territorium unterzogen. Das sind in diesem Jahr Autoren und Produzenten aus Nepal.

Fribourg Solidaire

Teilnahmediplom

Alle Regisseurinnen und Regisseure, deren Film am Festival gezeigt wurde, erhalten ein Diplom, das ihre Teilnahme bestätigt..

Festival International de Films de Fribourg

33e 15 > 23.03 2019

Esplanade de l'Ancienne Gare 3
Case postale 550
1701 Fribourg - Suisse
+41 26 347 42 00
info@fiff.ch