Direkt zum Inhalt

35e 16 > 25.07.2021

Jurys 2020

Die 34. Ausgabe des Festivals wurde wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt. Trotzdem war das Festival bestrebt, seine Hauptpreise zu vergeben, nämlich die beiden Preise der Internationalen Langfilm-Jury und den Preis der Internationalen Kurzfilm-Jury (siehe Preisträger*innen 2020).

Wir stellen hier alle Mitglieder der Jurys vor, die beim Festival 2020 hätten anwesend sein sollen.

Internationale Jury: Langfilme

Guetty Felin (Präsidentin), Haiti, USA
Die haitianisch-amerikanische Filmemacherin Guetty Felin prangert mit ihren Filmen soziale und politische Ungerechtigkeiten an. Ayiti mon amour (2016) wurde letztes Jahr im Rahmen der Sektion Neues Territorium: Karibik gezeigt. Darin brilliert die Autorin und Regisseurin mit subtil verflochtenen Geschichten. Als Jurymitglied Langfilme bringt sie dieses Jahr Des Pierres brisées mit nach Freiburg: Einen aufwühlenden Dokumentarfilm über das verheerende Erdbeben in Haiti 2010.

Elodie Bordas, Frankreich
Die französische Schauspielerin Elodie Bordas ist am diesjährigen FIFF gleich mehrmals zu erleben: Auf der Leinwand ist sie in der 6-teiligen TV-Serie Bulle zu sehen, von der am Festival vier Episoden als Weltpremiere gezeigt werden. Daneben ist sie Mitglied in der internationalen Jury. Elodie Bordas wurde 1981 in Thonon, Frankreich, geboren. 2000-2003 besuchte sie die SPAD (Ecole supérieure d’art dramatique in Lausanne). Auch als Theaterschauspielerin ist sie sehr gefragt: 2018 spielte sie zum Beispiel die Rolle der Suzanne in der Komödie Le Mariage de Figaro von de Beaumarchais am Théâtre de la Comédie in Genf.

Álvaro Brechner, Uruguay
Der uruguayische Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Álvaro Brechner kehrt als Jurymitglied ans FIFF zurück. Sein Debüt Bad Day to Go Fishing wurde 2009 bei den Filmfestspielen in Cannes im Rahmen der Semaine de la critique gezeigt und als Kandidat Uruguays zum besten fremdsprachigen Film für die Oscarverleihung 2010 eingereicht. Mr. Kaplan eröffnete 2015 das FIFF und sein neuster Film Compañeros – La noche de 12 años wurde letztes Jahr in Freiburg von Jury und Publikum ausgezeichnet.

Joel Karekezi, Ruanda
Joel Karekezi ist ein ruandischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent. Sein Kurzfilm The Pardon (2009) über die Versöhnung nach dem Völkermord 1994 in Ruanda wurde beim Amakula Film Festival in Uganda mit dem Golden Impala geehrt. Die 2013 in Uganda entstandene Langfilmfassung Imbabazi: Le Pardon wird 2020 in der Sektion Neues Territorium: Ruanda am FIFF gezeigt, ebenso La Miséricorde de la Jungle (2018), ein ergreifender Film über Menschlichkeit. La Miséricorde de la Jungle wurde am FESPACO 2019 (Panafrikanisches Filmfestival von Ouagadougou), in Chicago sowie Mailand ausgezeichnet.

Jury International Longs métrages FIFF15
Guetty Felin, Elodie Bordas, Álvaro Brechner, Joel Karekezi

Internationale Jury: Kurzfilme

Mélanie Croubalian (Präsidentin), Schweiz
Mélanie Croubalian – 1972 in Montréal geboren – ging in der Schweiz und Ägypten zur Schule, studierte in Genf Arabistik und schrieb eine Dissertation über den ägyptischen Film. Sie lebte längere Zeit in Ägypten und Indien, kehrte dann in die Schweiz zurück, wo sie als Moderatorin und Produzentin bei der RTS zu arbeiten begann. Seit 2012 prägt sie hauptverantwortlich Entre nous soit dit, eine Sendung für vertiefte Gespräche auf RTS La Première.

Michael Frei, Schweiz
Michael Frei, Musiker und Filmliebhaber, hat Wurzeln in der Ostschweiz: 1966 im Kanton Appenzell Ausserrhoden geboren, kommt er im Alter von zehn Jahren nach Montreux. Der Gründer des Lausanner Kultgeschäfts Le Karloff – spezialisiert auf den Verleih und Verkauf von DVDs – veröffentlicht seit 2002 unter dem Künstlernamen Hemlock Smith Alben. 2010
trat er am Paléo Festival Nyon und beim Label Suisse Festival in Lausanne auf. 2018 erschien mit The Ghost Parade das sechste Werk von Hemlock Smith, eine eindringliche Mischung aus Folk und Blues.

Julie Hugo, Schweiz
Julie Hugo – ehemalige Frontfrau der Elektro-Punk-Band Solange La Frange aus Vevey – besucht das FIFF als Jurymitglied Kurzfilme. Die charismatische Musikerin veröffentlichte im November 2019 das Debütalbum Beauregard en Novembre ihres Soloprojekts Your Fault mit samtenen, intimen und eigenwilligen Songs: Die Texte sowie die Musik stammen allein aus ihrer Feder.

Jury International Courts Métrages FIFF15
Mélanie Croubalian, Michael Frei, Julie Hugo

Critics’ Choice Award

Patrick Ferla, Switzerland
Catherine Silberschmidt, Switzerland
Pascaline Sordet, Switzerland

Ökumenische Jury

Colette Kalt, Switzerland
Baldassare Scolari, Switzerland
Claude Jeanne Sury Bonnici, France
Claire Zombas, France

Jugendjury

Malika Brigadoi, Switzerland
Héloïse Clément, Switzerland
Camille Diethelm, Switzerland
Sardar Ebrahimi, Switzerland
Timy Hürlimann, Switzerland
Federica Sciacca, Switzerland

Jury Netzwerk Cinema CH

Eugénie Constantin, UNIL
Lucas Rubio Martinez, ECAL / HEAD
Ketsia Stocker, ECAL / HEAD
Valentina Tosi, USI
Nico Übersax, ZHdK
Timo Von Gunten, ZHdK

Jury Auslandsvisum

Die für die Sektion Neues Territorium geladenen Filmemacher*innen und Produzent*innen aus Ruanda.

image en background image en background

Conception: Asphalte Design - Développement: Bluesystem