Direkt zum Inhalt

34e 20 > 28.03.2020

image en background

«In Sarajevo pulsiert während des Filmfestivals die ganze Stadt»

Sarajevo Open Air Cinema
Sarajevo Open Air Cinema © Sarajevo Film Festival

Das FIFF ist vom 18. bis 22. August ans Sarajevo Film Festival gereist. Das Festival in Bosnien-Herzegowina feierte dieses Jahr sein 25-Jahr-Jubiläum. Delphine Niederberger, Verantwortliche Kulturvermittlung und Mitglied der Auswahlkommission, verbrachte vier intensive Tage damit, in die Filmproduktion von Süd- und Osteuropa einzutauchen.

«Neben den zahlreichen Vorführungen und Vorpremieren bietet das Festival ein reichhaltiges Programm für Filmschaffende und die Filmindustrie,» sagt Delphine Niederberger. Neben Vorträgen zu aktuellen Fragen und Herausforderungen der Branche fanden unter anderem Projektionen von Filmen in der Produktions- oder Postproduktionsphase statt – eine gute Gelegenheit für die RegisseurInnen und ProduzentInnen, ihre Projekte vor Fachleuten aus Verleih und Vertrieb sowie Programmverantwortlichen von Festivals zu präsentieren. «Es ist stimulierend, in einem solchen Umfeld einen derart umfassenden Überblick über die aktuelle Produktion zu erhalten».

Auch die Kulturvermittlung kam nicht zu kurz: Ein Vortrag thematisierte die Diversifizierung des Filmangebots für ein junges Publikum. Florian Deleporte vom Studio des Ursulines in Paris berichtete über seine Erfahrungen als Programmverantwortlicher eines Kinos, in dem hauptsächlich Filme für ein junges Publikum gezeigt werden. «Zudem stellte er die vom Kino lancierte Online-Plattform vor.» Ursprünglich als Film-Pool für Kinder konzipiert, hat die Website inzwischen ein Video-on-Demand-Angebot für Abonnenten entwickelt.

Delphine Niederberger hat einige Filme aus Sarajevo mitgebracht, die vielleicht einen Platz im Programm des FIFF finden werden. Sie zeigt sich begeistert von der speziellen Atmosphäre des Festivals: «Das Festival ist für diesen Teil Europas sehr wichtig, die ganze Stadt pulsiert! Es ist immer wieder interessant und anregend zu sehen, wie Festivals anderswo organisiert sind».

Zu ihrem Aufenthalt in Sarajevo meint Delphine weiter: «Die Open-Air-Vorführungen des Festivals sind beeindruckend: Sie finden mitten im Stadtzentrum statt und haben eine Kapazität von 3'000 Personen!». Auch der Reichtum und die historische und kulturelle Komplexität der Stadt haben sie überwältigt. «Das Festival organisiert Stadtführungen, um ein besseres Verständnis ihrer reichen und bewegten Vergangenheit zu vermitteln. Das Filmfestival wurde während der Belagerung von Sarajevo gegründet (1992-1995). Es ist schwer vorstellbar, wie der Alltag der Stadtbewohner damals ausgesehen hat!»

image en background

Conception: Asphalte Design - Développement: Bluesystem