Direkt zum Inhalt

FIFF 2018    16 > 24.03 FIFF-Kontakt
background

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.       Allgemeines

1.1.     Das Internationale Filmfestival Freiburg (FIFF) betreibt ein spezialisiertes Verkaufssystem für Eintrittskarten sowie die Website fiff.ch.

1.2.    Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung der Website und der Dienste des FIFF und insbesondere den Kartenkauf über das Ticketverkaufssystem des FIFF. Durch Anklicken des Kästchens „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und erkenne sie an“ erklärt sich der Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und verpflichtet sich, diese einzuhalten.

2.      Ticketverkaufssystem

2.1.    Das FIFF und seine Auftragnehmer sind bestrebt, dem Kunden einen professionellen und ordnungsgemässen Qualitätsservice zu bieten. Das FIFF nutzt für diesen Zweck eine bewährte Technologie, bedient sich professioneller und qualifizierter Anbieter (im Folgenden insgesamt „Auftragnehmer“ genannt) und lässt dabei alle erforderliche Sorgfalt walten. Allerdings kann das FIFF weder eine einwandfreie und ununterbrochene Bereitstellung der Dienste des FIFF garantieren, noch ein Eindringen in das Computersystem oder dessen missbräuchliche Nutzung durch nicht autorisierte Dritte ausschliessen. Das FIFF übernimmt, soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, keinerlei Verantwortung für Schäden, die durch solche Eingriffe entstehen könnten, auch nicht für Dienste Dritter.

2.2.    Um die Dienste des FIFF zu nutzen, bedient sich der Kunde seiner Geräte (einschliesslich Drucker), seiner Software und seiner Telekommunikationsanlagen auf eigenes Risiko und eigene Kosten. Der Kunde erkennt an, dass das FIFF und seine Auftragnehmer/Lizenzgeber nicht verpflichtet sind, bestimmte Software, bestimmte Plattformen oder bestimmte Betriebssysteme zu unterstützen oder aufrechtzuerhalten, noch deren Unterstützung für die Zukunft zu garantieren. Das FIFF übernimmt, soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, keinerlei Verantwortung für mögliche Schäden am Computersystem des Kunden, die mit der Nutzung der Website oder der Dienste in Zusammenhang stehen könnten.

2.3.    Der Kunde erkennt vorbehaltlos an, dass alle über sein Konto aufgerufenen Dienste des FIFF ihm zugeschrieben werden. Der Kunde trifft alle angemessenen Vorkehrungen, um die Offenlegung seines Passwortes, eine Nutzung durch nicht autorisierte Dritte und eine missbräuchliche Nutzung zu verhindern. Wenn er Grund zur Annahme hat, dass sein Passwort missbräuchlich genutzt wird, hat der Kunde das FIFF unverzüglich zu verständigen (info@fiff.ch) und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen jegliche Schäden, die in seinem Verantwortungsbereich liegen und aus einer missbräuchlichen oder nicht autorisierten Nutzung oder einer Manipulation der Website oder der Dienste resultieren, vom FIFF und seinen Auftragnehmern fernzuhalten. Hat er den Verdacht einer missbräuchlichen oder nicht autorisierten Nutzung, kann das FIFF in jedem Fall die Bereitstellung von Dienstleistungen unterbrechen oder verweigern.

 3.      Eintrittskarten

3.1.    Der Kunde erkennt an, dass mit dem Kauf von Eintrittskarten und/oder der Nutzung anderer auf der Website des FIFF angebotener Dienste Rechte und Pflichten verbunden sind.

3.2.    Die Tickets werden vor Ort am Eingang mittels eines elektronischen Systems kontrolliert. Eine mögliche Überprüfung der Eintrittsberechtigung des Karteninhabers bleibt davon unberührt. Der Zutritt zu den Filmvorstellungen ist ohne vorherige Reservierung nicht möglich. Die Reservierung garantiert den Zutritt in den Vorführungssaal bis zum Beginn der Vorstellung.

3.3.    Nur direkt über den offiziellen Verkaufsweg erworbene Tickets sind gültig. Jegliche Reproduktion, Veränderung oder Imitation von Eintrittskarten ist verboten. Die Tickets sind nicht übertragbar und müssen vor Feuchtigkeit, Verschmutzung, Beschädigung sowie vor optischer oder mechanischer Beeinträchtigung usw. geschützt werden. Der Strichcode muss maschinenlesbar sein.

3.4.    Wird die Eintrittskarte am Eingang nicht entwertet, muss sie bis zum Ende der Veranstaltung aufbewahrt und auf Aufforderung vorgezeigt werden. Jegliche missbräuchliche Nutzung von Eintrittskarten ist untersagt. Den Anweisungen des FIFF-Personals ist Folge zu leisten. Jegliche Zuwiderhandlung kann neben der Verweigerung des Zutritts zur Veranstaltung auch Schadensersatzforderungen zur Folge haben.

3.5.    Rücknahme und Umtausch von Eintrittskarten sind ausgeschlossen ausser im Falle des Ausfalls von Veranstaltungen nach Absatz 3.6.

3.6.    Wird eine Veranstaltung verschoben, bleiben die Tickets gültig. Fällt eine Veranstaltung ganz aus, werden die Karten innerhalb von 30 Tagen nach der Bekanntgabe des Ausfalls zurückgenommen und erstattet. Wurde das Ticket über die Website des FIFF erworben und per Bankkarte bezahlt, wird der Erstattungsbetrag auf das Bankkonto des Karteninhabers überwiesen. In allen anderen Fällen muss die Eintrittskarte an einer Verkaufsstelle des FIFF zurückgegeben werden.

3.7     Die Erstattung des Eintrittspreises unterliegt der Verantwortung des FIFF. Die Höhe der Erstattung oder Rücküberweisung übersteigt keinesfalls den Kaufpreis des Tickets.

4.      Personenbezogene Daten

4.1.    Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten im Rahmen der Bereitstellung und Verwaltung der Website sowie der Erbringung externer Dienstleistungen an Auftragnehmer übermittelt werden. Das FIFF bemüht sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand, die Vertraulichkeit dieser Daten zu garantieren.

5.      Informationen

5.1.    Das FIFF tut alles dafür, auf der Website immer vollständige, aktuelle und richtige Informationen zu veröffentlichen. Allerdings kann das FIFF keinerlei Garantie für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf der Website verbreiteten Informationen übernehmen und auch Übermittlungsfehler nicht ausschliessen. Das FIFF kann für keinerlei eventuell daraus resultierende Schäden oder Eingriffe haftbar gemacht werden. Der Kunde erkennt insbesondere an, dass das FIFF keinerlei Garantie für Inhalte übernehmen kann, die auf über die Website des FIFF zugänglichen Websites Dritter veröffentlicht werden; das FIFF lehnt jegliche diesbezügliche Haftung ab.

6.      Mit der Website und dem Ticketverkaufssystem des FIFF verbundene Rechte

6.1.    Die Website und das Ticketverkaufssystem des FIFF sind durch die Gesetze zum Urheberrecht sowie durch andere Vorschriften geschützt. Alle damit verbundenen Rechte einschliesslich Eigentums- und/oder Nutzungsrechte liegen beim FIFF und/oder seinen Auftragnehmern/Lizenzgebern.

7.       Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

7.1.    Das FIFF behält sich vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu aktualisieren oder zu ändern. Die Änderungen werden dem Kunden in angemessener Form wie zum Beispiel durch eine Veröffentlichung auf der Website des FIFF zur Kenntnis gegeben. Wir empfehlen daher, die Website des FIFF regelmässig einzusehen.

8.      Anwendbares Recht und Gerichtsstand

8.1.    Es gilt das Schweizerische Recht.

 

Bei aus der Nutzung der Website oder der Dienste resultierenden Rechtsstreitigkeiten gilt der Sitz des FIFF als Gerichtsstand.

 

Internationales Filmfestival Freiburg

 

Festival International de Films de Fribourg

32e 16 > 24.03 2018

Esplanade de l'Ancienne Gare 3
Case postale 550
1701 Fribourg - Suisse
+41 26 347 42 00
info@fiff.ch